Pro Community

Bilddetails: siehe Textende Bilddetails: siehe Textende

Pro Community ist die Ausstellungsreihe von ARTKELCH, die jährlich Kunst aus einem oder mehreren indigenen Kunstzentren an verschiedenen Standorten in Deutschland zeigt, um die Vielfalt der Contemporary Aboriginal Art einem breiten Publikum zugänglich zu machen und den Blick für Fine Art – im Gegensatz zum touristischen Segment – zu schärfen.
Mit ihrem Fokus auf indigenen Kunstzentren, die den Künstlern oder deren Gemeinden selbst gehören (sogenannte community-based Art Centres), ist die Wanderausstellung ein klares Statement für Provenienz, Authentizität und den ethisch einwandfreien Bezug von Aboriginal Art.

Die Ausstellungsreihe wird jährlich von einem Katalog begleitet und steht unter der Schirmherrschaft der australischen Botschaft in Berlin. In Europa ist dieses innovative Ausstellungskonzept einzigartig.

Mit 60-90 Werken über alle Standorte hinweg ist Pro Community regelmäßig die größte Ausstellung der Künstler der jeweiligen Regionen weltweit. Deshalb ist Pro Community für die Kunstzentren bei der Erschließung des internationalen Kunstmarkts von großer Bedeutung. Durch das besondere Format von Pro Community bereiten sich die Künstler über ein Jahr im Vorfeld auf diesen Höhepunkt vor und stellen dafür ihre besten Werke zur Verfügung.

Die Werke der jährlichen Wanderausstellungen finden Sie in der Ausstellungsrückschau, Impressionen zu den Ausstellungen an den einzelnen Standorten in den News und in der Fotogalerie.

Zu den Ausstellungsorten gehören private und öffentliche Museen, Mietgalerien sowie unsere Galerie in Freiburg und unsere Collectors Lounge bei Stuttgart.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an Pro Community als Ausstellungspartner haben, so freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme. Gerne lassen wir Ihnen das Konzept zukommen und erörtern mit Ihnen die Vorzüge für Ihr Haus.

Pro Community wird von den Interessenvertretungen der Kunstzentren – DESART und ANKAAA – und vom Australia Council for the Arts, dem Gremium der australischen Regierung für Kunstförderung und -beratung, unterstützt.


Fotos (v.l.n.r.):Mr. Thomas Roth, stellvertretender australischer Botschafter mit Frau Dr. Stelzig, Museumsdirektorin des SMV und Robyn und Matthias Kelch vor einem Gemeinschaftswerk von Spinifex-Männern | Pro Community 2013 © Staatliches Museum für Völkerkunde München
Kunstworkshop der Hohenfels Akademie mit Künstlern aus den APY Lands, Schule Schloss Salem | Pro Community 2011 © ARTKELCH
Künstlerbesuch in Freiburg | Pro Community 2011 © ARTKELCH