«  Précédent


Eileen Napaltjarri: o. T.


Détail

  • No.:RK0763
  • Technique:Acrylique sur lin
  • Taille:87 × 28 cm
  • Année:2012
  • Région:Kintore
  • Centre d'Art:Papunya Tula Artists
  • Status:

Das Gemälde stellt Zeichen dar, die mit der Felsloch- und Sickerwasserstätte Tjiturrulpa in Verbindung stehen, die inmitten von felsigen Hügeln westlich der Gemeinde Kintore liegt.

In der Schöpfungsgeschichte zog eine Gruppe von Männern und Frauen von dieser Stätte aus gen Osten in Richtung der Felslochstätte Illpilli. Auf dem Weg sammelten die Männer und Frauen Material für die Herstellung unterschiedlicher Werkzeuge für das tägliche Leben. Die Linien in dem Gemälde stehen für die Holzlängen, die zu einer Vielzahl von Werkzeugen, darunter kulata (Speere), wana (Grabstöcke), kiritji (Schilde) und kali (Bumerangs), verarbeitet wurden.

In Tjiturrulpa sammelte die Gruppe auch unterschiedliche Buschnahrung, darunter pitjara oder Wüstensüßkartoffeln, die essbaren Knollen (Buschkartoffeln) des Strauches Ipomoea costata, pura oder Buschtomaten vom Strauch Solanum chippendalei und kampurarrpa oder Wüstenrosinen vom kleinen Strauch Solanum centrale.


Cette œuvre est protégée. Toute forme de copie ou représentation, y inclus partielle, nécessite l’accord de l’artiste. Nous vous aidons volontiers à vous le procurer.