«  Zurück


Charlotte Phillipus Napurrula: Kalipinypa


Details

  • Nr.:RK1665
  • Medium:Acryl auf Leinen
  • Größe:152 × 122 cm
  • Jahr:2019
  • Region:Papunya
  • Kunstzentrum:Papunya Tjupi Arts
  • Status:

In dem Gemälde ist die Wasser-Schöpfungsgeschichte in Kalipinypa dargestellt, einer heiligen Stätte nordöstlich der abgelegenen indigenen Gemeinde Kintore im Northern Territory. Das Gemälde erzählt den Teil einer bedeutenden Zeremonie zum Regenmachen, der mit der Stätte Kalipinypa in Verbindung steht. Die Mächte der Ahnen werden beschworen, um einen kraftvollen Sturm mit Blitzen, Gewitterwolken und Regen hervorzurufen. Dieser wiederum bringt eine Flut hervor, die die Erde wiederbelebt, die Felslöcher, Kleiepfannen und Bäche füllt und neues Leben und Wachstum auf dem Land erschafft.

Heute sind die Männer und Frauen der Nakamarra, Tjakamarra, Napurrula und Tjupurrula die Hüter dieser bedeutenden Wasser-Schöpfungsgeschichte und führen die damit in Zusammenhang stehenden Zeremonien aus. Die Formen, die durch eine besondere Anordnung von Linien geschaffen werden, stellen Sandhügel dar, die in der Wüste Wellenformen bilden. Aber Charlotte sagt, dass sie auch für Wasserläufe und zeremonielle Körpermalereien stehen.


Das Kunstwerk steht unter besonderem Schutz. Jegliche Form der Abbildung, auch von Teilen, erfordert die Genehmigung des Künstlers, bei deren Beschaffung wir gerne behilflich sind.