«  Zurück


Josephine Napurrula: o.T.


Details

  • Nr.:RK0086
  • Medium:Acryl auf Leinen
  • Größe:91 × 122 cm
  • Jahr:2007
  • Region:Kintore
  • Kunstzentrum:Papunya Tula Artists
  • Status:

Das Gemälde zeigt Zeichen, die mit der Stätte von Tjukurla in West Australien in Verbindung stehen. In der Nähe befindet sich heute die gleichnamige Gemeinde. In dem Gemälde werden die Felslöcher, die sie umgebenden tali (Sandhügel) und puli (felsige Aufschlüsse) dargestellt.

In der Traumzeit versammelte sich eine Gruppe Frauen bei Tjukurla, um die Tänze zu tanzen und die Lieder zu singen, die mit dieser Gegend in Verbindung stehen.

Die Frauen reisten danach in Richtung Kintore. Auf ihrer Reise sammelten sie große Mengen der essbaren Frucht pura (in Pintupi als pintalypa bekannt) oder Buschtomate von dem kleinen Solanum chippendalei Strauch. Die Frucht hat die Größe einer kleinen Aprikose und kann, nachdem die Samen entfernt wurden, für lange Zeit gelagert werden, indem man die Frucht halbiert und auf einen Stock aufspießt.

Die Frauen sammelten auch mangata (Quandong) von dem kleinen Santalum acuminatum Baum, eine sehr nachgefragte Nahrung in dieser Gegend.


Das Kunstwerk steht unter besonderem Schutz. Jegliche Form der Abbildung, auch von Teilen, erfordert die Genehmigung des Künstlers, bei deren Beschaffung wir gerne behilflich sind.