«  Zurück


Pepai Carroll Jangala: Walungurru


Details

  • Nr.:RK0714
  • Medium:Acryl auf Baumwolle
  • Größe:150 × 76 cm
  • Jahr:2011
  • Region:APY Lands (East)
  • Kunstzentrum:Ernabella Arts
  • Status:

„Ich male das Land meines Vaters, Ilpili, das westlich von Mount Liebig und östlich von Kintore liegt. Es ist ein Gebiet, das neben der Straße liegt, die nach Kintore führt. Es gibt riesige Sandhügel und zwei Lehmpfannen. Es gibt einen Bach, Wanampi tjara, der von einer Regenbogenschlange bewacht wird. Der wanampi, jagt einen Mann, der einen Fehler begangen hat, und hinterlässt dabei eine tiefe Spur in den Sandhügeln. Der wanampi sucht nach dem Mann, der etwas falsch gemacht hat und zum Sandhügel-Land läuft. Der wanampi hat diese Straße gemacht und brachte das Wasser mit. Es gab hier vorher kein Wasser, aber es gibt heute noch Wasser hier.

Ein bisschen weiter östlich sind die Kungka Kutjara, die Zwei Frauen der Zwei-Frauen-Tjukurpa. Sie sitzen da und unterhalten sich. Der Mann Wati Nyiru ist ein großer Fels auf dem Hügel und schaut zu ihnen hinunter. Die Frauen reinigten die Sickerwasserstelle und gruben nach Wasser. Sie machten das Felsloch dort.

Ich wurde in Haasts Bluff geboren. Ich besuchte das Land meines Vaters, als ich ein junger Mann war und mein Haar noch schwarz war.“


Das Kunstwerk steht unter besonderem Schutz. Jegliche Form der Abbildung, auch von Teilen, erfordert die Genehmigung des Künstlers, bei deren Beschaffung wir gerne behilflich sind.