« Zurück


12.07.2012: ERÖFFNUNG PC WARLAYIRTI ARTISTS (LEIPZIG)


ZUM DRITTEN MAL IM GRASSI MUSEUM

Pro Community hat nun seinen zweiten Standort erreicht, die Werke der Warlayirti Artists zieren seit der Vernissage am Donnerstag, den 12. Juli 2012, die Räume des Grassi Museums in Leipzig.

Zur feierlichen Eröffnung sprach der Direktor des Grassi Museums Herr Dr. Deimel, bevor er das Wort an Herrn Damien Miller, dem stellvertretenden australischen Botschafter, übergab. Dieser hob in seiner Rede seine Wertschätzung gegenüber der Ausstellungsreihe Pro Community und deren Konzept des "Ethical Sourcing" hervor. Robyn Kelch gab zum Abschluss dann noch eine Einführung in die Besonderheiten der Kunst der Warlayirti Artists.

Umrahmt wurden die Ansprachen von Musik der "Tabulatores", die - neben den Gemälden - das zweite Highlight dieses Abends darstellte.
Eine spannende und faszinierende Symbiose schafften die beiden Musiker Erik Knäschke und Winfried Völlger: das Duo kombiniert die Klänge des Didgeridoos mit dem Saxophon in geradezu sphärischer Weise. Eine musikalische Reise, bei der sich das Archaische (das Didgeridoo ist das älteste Blasinstrument der Menschheit) mit dem Westlich-Modernen (das Saxophon ist im Gegensatz dazu das jüngste Blasinstrument) aufs wunderbarste vereinte und ergänzte und eine im wahrsten Sinne des Wortes Universalsprache gefunden wurde. Diese Musik war ein hervorragender Einstieg, sich mit den Arbeiten der bildenden Künstler auseinander zu setzen, die auf ganz andere Weise und mit anderen Mitteln die Betrachter auf die Reise in andere Welten schicken.

Es erfüllt uns zudem mit Stolz, dass Eubena Nampitjin von Warlayirti Artists als erste indigene Künstlerin überhaupt den Flyer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit ca. 250.000 Exemplaren schmückt. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gehören zu den bedeutendsten und ältesten Museumsverbünden weltweit.

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

Pressestimmen: