« Zurück


20.07.2016: VERNISSAGE SAG MIR WO DIE PUNKTE SIND...


Die Ausstellung „Sag mir wo die Punkte sind...“ klärte aus verschiedenen Richtungen heraus darüber auf, dass die Punktemalerei keineswegs per se für authentische Kunst der australischen Aborigines steht. Nahm doch – ganz im Gegenteil – die Bedeutung des Punktes erst durch den Kontakt mit Weißen zu. In kontroversen Diskussionen wurde rege erforscht, welches die Gründe sind, warum mittlerweile mehr und mehr freiere Formen der Contemporary Aboriginal Art auf dem Vormarsch sind. (rk)

Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.