«  Précédent


Robert Fielding: Duck and the diver Tjukurpa (Schöpfungsgeschichte von der Ente und dem Taucher)


Détail

  • No.:RK1052
  • Technique:Acrylique sur lin
  • Taille:101 × 101 cm
  • Année:2014
  • Région:APY Lands (East)
  • Centre d'Art:Mimili Maku
  • Status:

Der Taucher ist ein kleiner Wasservogel, der tief tauchen kann, dem aber nicht zu trauen ist. Aber die kleine schwarze Ente und er werden Freunde fürs Leben, das ist ihre Geschichte. Der Taucher und die Ente gehörten entgegengesetzten Verwandtschaftsgruppen an: Inyurpa und Miri Kutjupa. Als sie jitji‘s nyitayira (junge Männer) waren, wohnten beide nebeneinander und waren sich sehr nah. Sie schwammen in demselben tjukula (Wasserloch), sie waren malpa mulapa (gute Freunde). Dann fing das Wasserloch an, auszutrocknen und es gab fortan nicht genug Wasser für beide. Deshalb mussten sie fortgehen, um irgendwo anders Wasser zu finden. Der Taucher fand eine andere Wasserstelle, sagte der Ente aber nichts davon. Eines Tages verfolgte die Ente den Taucher und fand ihn beim Schwimmen und Spielen im Schlamm. Die Ente war böse auf ihn, warf einen Bumerang und traf ihn. Die Ente sagte zu dem Taucher: „Warum hast du mir nicht gesagt, dass du ein Wasserloch gefunden hast? Du willst mein Freund sein, aber du lässt mich zugrunde gehen“. Die Ente warf weiter mit Stöcken und Bumerangs nach dem Taucher. Dann sprang sie ins Wasser und schwamm dem Taucher hinterher. Aber der Taucher war zu schnell und die Ente konnte ihn nicht fangen.

„Diese Schöpfungsgeschichte wurde mir von den Ältesten erzählt, als ich in Quorn aufwuchs. Die tradierten  Besitzer, das Volk der Adnayamathana, teilen viele Geschichten mit uns. Diese Schöpfungsgeschichte lehrt Kinder Respekt und klärt über Verrat und Freundschaft auf. Ich erzähle diese Geschichte und erinnere mich an meinen Freund Grantley Ryan, der bereits verstorben ist. Wir sind immer noch beste Freunde, weil wir uns gegenseitig respektierten."


Cette œuvre est protégée. Toute forme de copie ou représentation, y inclus partielle, nécessite l’accord de l’artiste. Nous vous aidons volontiers à vous le procurer.