«  Zurück


Estelle Hogan, Myrtle Pennington (Collaborative): Paltatatjara munu Kanpa


Details

  • Nr.:RK1213
  • Medium:Acryl auf Leinen
  • Größe:140 × 137 cm
  • Jahr:2014
  • Region:Spinifex Country
  • Kunstzentrum:Spinifex Arts Project
  • Status:

Zwei seniore Spinifex-Frauen, Estelle Hogan und Myrtle Pennington, haben auf diesem Gemälde zusammengearbeitet und ihr Land, tief im Inneren des Spinifex-Landes, dargestellt. Estelle hat ein Gebiet gemalt, in dem sie geboren wurde, inmitten von Paltatatjara. Paltatatjara ist ein bedeutender Ort für die Minyma Tjuta (Sieben-Schwestern)-Geschichte. Sie bildet die Fußspuren der Frauen ab, als sie nach Paltatatjara reisten und an einem Felsloch Rast machten. Als sie die Wüste durchkreuzten, wurden sie von Wati Kula Kula (ein lüsterner alter Mann), namens Wati Nyiru, verfolgt. Dabei geht es ihm um die älteste Schwester.

Myrtle hat sich auf Mulpulya und Kanpa fokussiert, wo sie geboren wurde. Mulpulya ist der Ort, an dem Myrtles Nabelschnur, als sie ein Baby war, abfiel. Er ist daher von großer Bedeutung für die Künstlerin. Spinifex-Menschen haben eine große Bindung an ihren Geburtsort und an den Ort, wo sie ihre Nabelschnur verloren haben. In Kanpa gibt es zwei große Felslöcher mit Sandhügeln und Salzlandschaft in der Nähe von Wilkarpi und Tjawalpa (zwei Sickergewässer). Man kann einen Salzsee, der von stämmigen Bäumen und von Mulpulya (großer Sandhügel) umgeben ist, sehen. Myrtle und Estelle sind zwei angesehene Frauen, die eine tiefe Verbindung zum Land und einen Reichtum an kulturellem Wissen aufweisen. Traditionelles Wissen über Lebensmittel und Wasserstellen befähigen sie und ihre Vorfahren in der zwar schönen, aber manchmal auch rauen Umwelt, zu überleben. Und deshalb ist es auch ein markantes Thema in ihrer Arbeit. Dieses Wissen wurde mündlich überliefert durch das Weitererzählen der Schöpfungsgeschichte; Lieder und Geschichten über ihre Ahnenwesen, die das Land bewohnen. Da die Künstlerinnen seniore angestammte Besitzerinnen [traditional owner] von Stätten von besonderer Bedeutung sowohl für Männer als auch Frauen sind, sind die Details der Gemälde und deren Dokumentation genauestens festgelegt und öffentliche Interpretationen basieren zu einem bestimmten Grad auf Annahmen.


Das Kunstwerk steht unter besonderem Schutz. Jegliche Form der Abbildung, auch von Teilen, erfordert die Genehmigung des Künstlers, bei deren Beschaffung wir gerne behilflich sind.