«  Zurück


Kay Baker: Kalaya munu Malilu


Details

  • Nr.:RK0466
  • Medium:Acryl auf Baumwolle
  • Größe:194 × 107 cm
  • Jahr:2010
  • Region:APY Lands (West)
  • Kunstzentrum:Tjungu Palya
  • Status:

„Kalaya Tjukurpa (Emu Dreaming). Das ist Kanpi. Der Emu-Mann reiste durch dieses Land. Er vollzog Inma (Zeremonien mit Gesang und Tanz). Er tanzte heilige Tänze.

Karu pulkana iwara (die Bachwindungen durchziehen einen Großteil des Landes).

Beim Kanpi Felsloch sind die Emueier, die wie weiße Felsen daliegen. Tjukurpa mulapa (das ist eine wahre Geschichte aus der Traumzeit). Ngayuku ngura Kanpila (das ist mein Land Kanpi).“

„Es gibt auch Malilus Geschichte. Ihr Land ist in der Nähe von Kanpi. Sie ist eine verkrüppelte Frau aus der Tjukurpa (Schöpfungszeit). Sie grub nach Nahrung und Wasser und markierte vielfach das Land um Kanpi. Sie hatte zwei Töchter, die sich aber mit Männern aus dem Staub machten und nicht zurückkamen, um ihr zu helfen. Sie musste sich den ganzen Tag abmühen, um genug zu essen zu haben. Sie grub nach kuka mitika (Bürstenkänguru) und wayatja (Possum). Sie benutzte ihren wana (Grabstock aus Holz) und ihren wira (Sammelbehälter, der auch als Spaten benutzt wird).“


Das Kunstwerk steht unter besonderem Schutz. Jegliche Form der Abbildung, auch von Teilen, erfordert die Genehmigung des Künstlers, bei deren Beschaffung wir gerne behilflich sind.