«  Prev


Lennard Walker: Ngayuku Ngura


Details

  • No.:RK0814
  • Medium:Acrylic on Linen
  • Size:111 × 90 cm
  • Year:2012
  • Region:Spinifex Country
  • Art Centre:Spinifex Arts Project
  • Status:

„Nyangatja ngayuku ngura piti tjuta ka Tjukatjara, Kuru Ala pala minyma tjutaku Tjukurpa ka Tjintjalira, Nyuman, Pulpulpa pala kapi kutjara ka Wiyitjara, Mutjimutji, Pantaru ka kapi kutjapa papi kulunypa.

Dies ist mein Land und die Wasserlöcher sind Tjukatjara, Kuru Ala (die Stätte der Sieben-Schwestern-Schöpfungsgeschichte). Tjintjalira, Nyuman, Pulpulpa (es gibt dort zwei Wasserlöcher), Wiyitjara, Mutjimutji, Pantaru und all die anderen sind nur kleine Wasserlöcher.“

Lennard hat seinen Geburtsort Kuru Ala gemalt, eine bedeutende Frauen-Minyma-Tjuta-Stätte (Sieben-Schwestern-Stätte), die an der nördlichsten Spitze der „Spinifex Native Title Determination Area“ liegt.

Obwohl es sich um eine Frauenstätte handelt, ist Lennard gemeinhin als „Boss“ von Kuru Ala bekannt und wer die Stätte besuchen will, muss ihn um Erlaubnis fragen. Er selbst jedoch hat keinen freien Zugang zu dem Gebiet, da es Frauenangelegenheiten betrifft und die heikelsten Teile des Geländes nicht von Männern betreten werden dürfen.

Kuru Ala ist auch bekannt als bedeutende Stätte für die gesamte Western Desert, was Frauenrecht angeht. Es ist ein Ort, wo die Sieben Schwestern agierten: Von Kuru Ala aus flohen die Frauen – als sie eine große Python verfolgten - nach Kulyuru. Diese Felslöcher sind Lennard wohlbekannt, da er in dieser Gegend aufwuchs.


Special provisions apply to this artwork. Reproductions of the artwork and its story in part or in whole in any form require the permission of the artist. We are only too happy to be of assistance in this matter.