«  Prev


Paddy Sims Japaljarri: Witi Jukurrpa - Jila


Details

  • No.:RK0385
  • Medium:Acrylic on Linen
  • Size:61 × 46 cm
  • Year:2009
  • Region:Yuendumu
  • Art Centre:Warlukurlangu Artists
  • Anmerkung:Museum Acquisitions
  • Status:

Die Dreaming-Stätte, die diesem Gemälde zugrunde liegt, heißt Jila und ist eine Lehmpfanne westlich von Yuendumu. Dort werden Zeremonien zur Initiation von Jungen abgehalten. Die Männer reisten von Yanjirlpiri im Westen aus für kurdiji (zeremonielle Angelegenheiten der Männer) nach Jila. Witi (zeremonielle Speere) werden aus dem Holz des Roten Eukalyptus (ngapiri, Eucalyptus camaldulensis) hergestellt und an den Schienbeinen der Eingeweihten mit Hilfe von ngalyipi, Schlangenwein [Kletterpflanze], befestigt. Schlangenwein wird oft durch Wellenlinien dargestellt.
Dieses Dreaming gehört den Japaljarri und Jungarrayi Männern sowie den Napaljarri und Nungarrayi Frauen.
In zeitgenössischen Warlpiri Gemälden werden Elemente der traditionellen Ikonographie dazu verwendet, die Schöpfungsgeschichte (Jukurrpa) und damit verbundene Stätten darzustellen.


Special provisions apply to this artwork. Reproductions of the artwork and its story in part or in whole in any form require the permission of the artist. We are only too happy to be of assistance in this matter.