«  Prev


Robin Kankapankatja: s.u.


Details

  • No.:RKP0001
  • Medium:Etching and Silkscreen on Hahnemuehle Paper
  • Size:69,5 × 49 × 4 cm
  • Year:2012
  • Region:APY Lands (East)
  • Art Centre:Kaltjiti Arts
  • Anmerkung:Museum Acquisitions
  • Status:

Mungawinki kukaku ankuntja - Early morning: going hunting
Anangu verlassen die Lagerstätte am Morgen, um nach Nahrung und Wasser in Felslöchern zu suchen.
Mungartja kukatjara malaku pitjanyi - Afternoon: coming back after
Anangu kommen vom Jagen und Sammeln zurück. Tagsüber bringen die Erwachsenen den Kindern Kenntnisse und Fertigkeiten bei, machen Feuer und kochen für sie.
Mungartji Mungantji kukaku patara nyinanyi warungka pauntjangka - Dusk: getting ready to eat before bedtime
Vor dem Zubettgehen bereitet die Familie das Essen vor. In der Dämmerung sitzen die Stammesältesten um das Lagerfeuer und sprechen über die Ereignisse des Tages und andere Angelegenheiten.
Mungamaruringu kunkunaritjaku - Dark Night: everyone goes to sleep
Sobald es dunkel ist, legen sich alle schlafen.

Diese Druckserie gehörte zu den letzten Arbeiten von Tjilpi (respektvolle Bezeichnung für Älteste) Kunmanara (Ersatzname für einen Verstorbenen) Kankapankatja. In tagebuchähnlicher Manier zeichnete Kunmanara seine Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend im Busch auf. Die Radierungen / Drucke sind Darstellun-gen eines Lebens als Jäger und Sammler, lange bevor er den ersten Kontakt mit Weißen hatte.

Kunmanara fertigte Kohlezeichnungen von den vier Motiven auf Spezialskizzierfolie an, die die Nuancen seiner Schattierungen getreu aufnahmen. Diese wurden zu einer Kunstdruckerei geschickt, wo sie auf Foto-Zink belichtet wurden. Die Zeichen wurden dann wie üblich eingeätzt und von dem Künstler freigegeben. Anschließend wurde ein roter Rahmen nach gleichem Prozess hinzugefügt, der auf separaten
Folien gemalt war und im Siebdruckverfahren auf die Radierung übertragen wurde.


Special provisions apply to this artwork. Reproductions of the artwork and its story in part or in whole in any form require the permission of the artist. We are only too happy to be of assistance in this matter.