«  Prev


Ruth Stewart Napaljarri: Ngatijirri Jukurrpa (Wellensittich Dreaming)


Details

  • No.:RK0127
  • Medium:Acrylic on Linen
  • Size:107 × 152 cm
  • Year:2007
  • Region:Yuendumu
  • Art Centre:Warlukurlangu Artists
  • Status:

Die Ngatijirri Dreaming Stätte in diesem Gemälde ist Yangarnmpi, südlich von Yuendumu. Ngatijirri (Melopsittacus undulatus) sind kleine, leuchtend grüne Wellensittiche, die in Zentralaustralien heimisch und in der Gegend von Yuendumu ein üblicher Anblick sind, insbesondere nach Sommerregen.
Männer gehen auf die Jagd nach Wellensittichnestern, um Eier und Jungvögel auszuheben, die beides Delikatessen sind. Die Männer jagen auch ausgewachsene fliegende Wellensittiche, die sie mit schwingenden Ästen, Stöcken oder karli (Bumerangs) töten.
Die Wellensittiche kamen von Patirlirri, in der Nähe von Willowra, und reisten in den Osten von Yuendumu und von dort weiter nach Marngangi, nordwestlich von Mount Dennison westlich von Yuendumu. Immer wenn der Schwarm der Wellensittichvorfahren landete, führten sie Zeremonien aus und sangen und tanzten, während sie flogen und sich auf den Bäumen nieder ließen. Diese Zeremonienstätten sind in Ruths Gemälden als konzentrische Kreise dargestellt. Die große Anzahl kreuzähnlicher Formen stellt die Fußspuren der Wellensittiche auf dem Boden dar und gibt einen Hinweise auf die großen Schwärme, die in der Nähe von Yangarnmpi und anderen Stellen in der Nähe von Yuendumu zu finden sind. Nach guten Regenfällen können Wellensittiche mehrmals erfolgreich brüten, was zu einer Explosion der Population in kürzester Zeit führt. Wächter des Ngatijirri Dreamings sind die Napaljarri / Nungarrayi Frauen und die Japaljarri / Jungarrayi Männer.


Special provisions apply to this artwork. Reproductions of the artwork and its story in part or in whole in any form require the permission of the artist. We are only too happy to be of assistance in this matter.